Erschienen


Menü⇐Begriffe

Erschienen

Nach Lukas
(Ein­lei­tung sei­nes Be­rich­tes)

Inzwi­schen hat­ten ja vie­le ver­sucht, ei­ne Er­zäh­lung über die un­ter uns zur Er­fül­lung ge­kom­men­en Er­eig­nis­se zu ver­fas­sen, so wie uns über­lie­fert ha­ben die von An­fang an Au­gen­zeu­gen und Die­ner des Wor­tes Ge­we­sen­en.

Auch mir von An­fang an al­lem ge­nau Nach-Ge­gang­e­nem schien es gut, dir der Rei­he nach zu schrei­ben, hoch­ver­ehr­ter Theophilus, da­mit du die Zu­ver­läs­sig­keit der Leh­ren, über die du un­ter­rich­tet wur­dest, ge­nau er­kennst.

Nach Lukas 1, 1 - 4

Jesus beglei­tet zwei seiner Jün­ger nach Em­maus

Aber ihre Au­gen wur­den ge­öff­net – und sie er­kann­ten ihn – und er wur­de un­sicht­bar vor ih­nen. Und sie sag­ten zu ein­an­der: War nicht un­ser Herz in uns bren­nend ge­wor­den, wäh­rend er auf dem Weg zu uns sprach, als er uns die Schrif­ten öff­ne­te?

24, 31 - 32

Nach­dem Jesus die­sen bei­den Jün­gern er­schie­nen war – wei­ter aus dem Be­richt des Lukas

Aufge­stan­den noch in die­ser Stun­de, kehr­ten sie nach Je­ru­sa­lem zu­rück und fan­den die Elf und die mit ih­nen ver­sam­melt, spre­chend: „Der Herr ist wirk­lich auf­er­stan­den und er ist Simon* er­schie­nen.”

Und sie er­zähl­ten, was auf dem Weg ge­sche­hen war und, wie er von ih­nen am Bre­chen des Bro­tes er­kannt wor­den war.

Dies aber spra­chen sie; da trat er in ihre Mit­te und sagt zu ih­nen: „Frie­de euch!” Er­schro­cken je­doch und ge­füllt mit Furcht mein­ten sie, einen Geist zu se­hen. Und er sag­te zu ih­nen:

Wes­weg­en seid ihr ver­wirrt, und wie­so stei­gen in eu­rem Her­zen Be­den­ken auf? Seht auf mei­ne Hän­de und seht auf mei­ne Fü­ße; dass ich selbst es bin. Be­tas­tet mich und ver­steht – denn ein Geist hat we­der Fleisch noch Kno­chen – wie ihr seht, dass ich sie habe.

Und als er das ge­sagt hat­te, zeig­te er ih­nen Hän­de und Füße. Noch wa­ren sie je­doch un­gläu­big vor Freu­de und staun­ten, als er sie frag­te: „Habt ihr hier et­was zu es­sen?” Sie aber ga­ben ihm ein Stück ge­bra­ten­en Fisch.

Er nahm es, und aß vor ih­nen.



*) Simon Petrus

Nach Lukas 24, 33 - 43

... und das Licht scheint in der Finsternis, doch die Finsternis hat es nicht ergriffen. Nach Johannes 1, 5.